AVT Köln

Dietmar Mitzinger

Meine thematischen/ methodischen/ inhaltlichen Schwerpunkte in der Supervision

Meine thematischen Schwerpunkte in der Supervision sind Panikstörung, Posttraumatische Belastungsstörung, Entwicklungstrauma sowie die Aufarbeitung von Bindungsverhalten und Bindungstyp. Meine methodischen Schwerpunkte sind dabei die Konfrontation mit dem Inneren des Körpers, Wahrnehmung von faszialen Spannungen im motorischen und viszeralem Bereich sowie deren Zuordnung zu emotionalem und kognitivem Erleben. Inhaltlich wird die Arbeit – auch bei den Supervisanden – sehr auf Selbstwahrnehmung bezogen.

Meine besonderen Kennzeichen als Supervisor

Ich arbeite gerne im Hier und Jetzt. Meine Arbeit ist besonders dadurch gekennzeichnet, immer wieder bei den Supervisanden auf deren aktuelle Befindlichkeit während des Vortragens der einzelnen Fälle zu achten und diese Wahrnehmung in die Reflexion mit einfließen zu lassen.

Meine Erfahrungen in anderen Berufsfeldern

Da ich ursprünglich aus der Chemie komme und dort acht Jahre Berufserfahrung gesammelt habe, ist meine Herangehensweise auch in der Psychotherapie sehr naturwissenschaftlich und vor allem physiologisch geprägt. Mich interessieren neben den Prozessen in der Psyche immer auch parallel die Prozesse im Körper.

Was ich über mich als „Privatmensch“ verraten möchte

Privat macht mir die Arbeit mit meinen Händen großen Spaß. Daher bin ich privat ein kleiner Hobby-Handwerker und freue mich sehr, wenn ich etwas Reales auf den Boden setzen kann.

Weitere therapeutische Qualifikationen

ISP Integrale Somatische Psychotherapie nach Raja Selvam
Yogalehrer BDY/EYU, Yogalehrer IHK, Yogalehrer DG-E
Ehemaliger Ausbildungsleiter für Yogalehrer beim BDY/EYU
Mitglied der Anerkennungskommission Yoga der DG-E
Trauma-Yoga-Therapeut TSY-ingradual
Yogatherapeut DG-E
Autor: Yoga in Prävention und Therapie


Allgemeine Informationen zu diesem Supervisor.