AVT Köln

Lehrpraxis Hennef E Jacob B1Mein Name ist Esther Jakobs, 1972 in Hennef geboren, und seit 2001 und 2003 Mutter von zwei mich immer wieder (heraus-) fordernden, tollen Söhnen.

Über mehrere Umwege in verschiedenen Berufsbereichen (Hotel und Gastronomie, Telefonmarketing, Neuropsychologie) konnte ich in der Zeit von 2005 bis 2010 meinen Traum „psychologische Psychotherapeutin sein zu wollen“ verwirklichen und im Herbst 2010 endlich meine eigene Praxis für Psychotherapie in Hennef eröffnen (siehe auch www.psychotherapie-hennef.de).

Im Zuge meiner eigenen Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin bei der AVT in Köln sagte einmal ein Supervisor im Rahmen einer Gruppensupervision zu einem Beitrag von mir: „Sie müssen wissen, Frau Hein geht gerne hier und da mal ungewöhnliche Wege. Aber das müssen Sie nicht tun.“ Ab diesem Zeitpunkt entstand in mir der Wunsch, später selbst Ausbildungskandidaten auf ihrem Weg zum Therapeuten begleiten und supervidieren zu wollen.

In der Supervision lege ich den Schwerpunkt vor allem darauf, den Supervisanden in seinen bisher schon erworbenen Fähigkeiten zu stärken und gemeinsam mit ihm sein therapeutisches Vorgehen zu reflektieren, Ideen für den jeweils vorgestellten Patienten auf Basis der verhaltenstherapeutischen Methoden zu entwickeln und vor allem – wenn das sein Weg sein könnte – ihn zu motivieren, seine Therapeutenpersönlichkeit auch um eher „unkonventionelle Methoden oder Wege“ zu erweitern.

Allgemeine Informationen zu dieser Supervisorin.

In meiner Praxis biete ich auch Menschen Unterstützung an, die es sonst eher schwer haben, einen Therapeuten zu finden, denn:

  • gehörlosen Menschen kann ich Therapie in Deutscher Gebärdensprache ohne Dolmetscher anbieten
  • Menschen, die körperlich oder geistig beeinträchtigt sind und im ambulant betreuten Wohnen leben, stehe ich gerne bei ihren Problemen zur Seite, auch wenn das manchmal herausfordernd sein kann
  • bei Menschen, die auf Grund neurologischer Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose; nach einem Schlaganfall, u. v. m.), auf der Suche nach Hilfe bei Krankheitsverarbeitung, Neu-Orientierung, etc. sind, kann ich auf mein Wissen aus einer mehrjährigen Weiterbildung und Tätigkeit im Bereich der klinischen Neuropsychologie oftmals gut zurückgreifen und
  • Menschen, die schweren traumatischen Lebensereignissen ausgesetzt waren, profitieren sehr von meiner zertifizierten Weiterbildung in Psychotraumatherapie und EMDR bei der Aufarbeitung und Neu-Orientierung

Im Rahmen meiner Lehrpraxis freue ich mich vor allem darauf, jeden Einzelnen, der in meiner Praxis tätig ist, dabei zu unterstützen, seine eigenen Fähigkeiten zu stärken und auszubauen, um so seinen eigenen, individuellen Weg zu seinem „Therapeutendasein“ zu finden.

In meiner Praxis gibt es durch die farbenfrohe und wohnlich gestaltete Atmosphäre immer wieder Neues zu entdecken. Sie liegt mitten im Rhein-Sieg-Kreis in Hennef und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Kölner Hauptbahnhof in nur 20 – 25 min. zu erreichen.